Home Automation


 

Auch der Komfort kommt nicht zu kurz - durch die zentrale Hausautomation lassen sich beispielsweise neben den gekippten Fenstern auch Rollläden, die Markise sowie das Licht, die Heizung oder elektrische Geräte wie z.B. die Kaffeemaschine in die Hausautomation einbinden und zentral steuern. Der Clou: Man muss dafür noch nicht einmal zu Hause sein. Per Smartphone, Tablet oder Notebook lassen sich die jeweiligen Gewerke auch von unterwegs kontrollieren und steuern. So kann man bspw. aus dem Urlaub sicher gehen, ob daheim auch tatsächlich alle Rollläden heruntergefahren sind und das Bügeleisen aus ist. Zur kälteren Jahreszeit lässt sich auch schnell die Heizung aktivieren bevor man Zuhause ankommt. Das ist heute mit wenigen Klicks online schnell erledigt.

 

 

 

Komfortsysteme

 

 

 

 

Das Smartphone und das Tablet werden in Zukunft die zentralen Steuerungselemente der Gebäudetechnik, des modernen Wohnens sein. 

Möglich macht das eine Funktechnologie, die ihre Signale bidirektional sendet. Dies bedeutet: Alle bidirektionalen Geräte, die in die Hausautomation eingebunden sind, melden ihren Status unmittelbar zurück. Dieser lässt sich - leicht verständlich visualisiert - online oder über das Touch-Display der zentralen Haussteuerung abrufen und  bei Bedarf mühelos anpassen.